Aufrufe
vor 7 Monaten

Campzeit 2018

  • Text
  • Musik
  • Campzeit
  • Mario
  • Musikcamp
  • Lexoffice
  • Musiker
  • Teilnehmer
  • Teamer
  • Woodband
  • Dirigent
Das Magazin zum 13. BDB-Musikcamp 2018

20 Und die Favoriten

20 Und die Favoriten sind... Jedes der ausgewählten Stücke für das Abschlusskonzert hat seinen eigenen Charme und seine eigene Geschichte. Doch welches ist den Musikerinnen und Musikern besonders ans Herz gewachsen und ihr erklärtes Lieblingsstück? Um das herauszufinden, haben wir in den beiden Orchestern wieder eine Umfrage gestartet. Was herauskam und was die Dirigenten dazu sagen, erfahrt ihr hier. Die Wahl des B-Orchesters: Into the Joy of Spring – James Swearingen Das Lieblingsstück des B-Orchesters hat sich hingegen weniger schnell herauskristallisiert. Die Wahl fiel schlussendlich auf Into the Joy of Spring von James Swearingen. In drei Sätzen schildert das Stück den Übergang vom kalten und stürmischen Winter in einen erblühenden Frühling.Das Werk beginnt mit dem dunklen und furiosen ersten Satz Winter‘s Fury. Hier wird der Winter mit all seinen Facetten vorgestellt. Danach wird das Stück ruhig und melodiös. Das Trompetensolo leitet das Frühlingserwachen ein. Allmählich, aber nur ganz langsam, beginnen in Spring’s Awakening die Blumen zu blühen. Verträumte, getragene Passagen und Soli erzählen von der Schönheit der Natur, bevor der feierliche dritte Satz A Celebration of Joy den Frühlingsbeginn feiert. Der Facettenreichtum hat einem Teilnehmer des B-Orchesters besonders gut gefallen. Durch anspruchsvolle Läufe steige die Herausforderung und animiere so die Mitspielenden noch einmal mehr die Noten aufmerksam zu studieren. Was sagt der Dirigent Oliver Grote dazu? „Ich habe eigentlich schon damit gerechnet, dass sich das Orchester für dieses Stück entscheidet“, so Oliver Grote. Into the Joy of Spring ist auch sein Favorit. Das Ergebnis sei vorhersehbar gewesen, denn das Lieblingsstück vom letzten Jahr war vom gleichen Komponisten, James Swearingen. „Aber die Musik des Komponisten macht den Jugendlichen einfach Spaß“. Das Besondere an diesem Werk seien sein „sinfonischer Anstrich“ und der hohe Schwierigkeitsgrad, erklärt Grote. Zwar habe er mit dem Orchester zu Beginn etwas Zeit gebraucht, dieses schwere Stück technisch zu erarbeiten, aber diese Hürde konnte überwunden werden und jetzt „macht das Stück natürlich umso mehr Spaß.“ Was Oliver Grote noch über Into the Joy of Spring denkt, und weshalb er dieses Werk ausgewählt hat, erfahrt ihr im Interview auf YouTube unter BDB-Bläserjugend. (mwi) Die Wahl des A-Orchesters: Castellum – Mario Bürki Das Siegerstück des A-Orchesters konnte schnell gekürt werden. Castellum von Mario Bürki gewann haushoch und ließ alle anderen Werke weit hinter sich zurück. Doch was bedeutet Castellum eigentlich? Als Castellum wird ein Militärlager der Römer bezeichnet. Es stellte für die Römer einen wichtigen Bestandteil ihrer Kriegsstrategie dar. Unter anderem von diesen Bauten hat sich Mario Bürki inspirieren lassen. Das Werk erzählt aber auch vom Alltag in der römischen Stadt Augusta Raurica und der Arbeit der Bauern auf dem Land. Die Musiker des A-Orchesters sind sich einig: Besonders viel Gänsehaut bereiten die Passagen, die an Kampfszenen erinnern. „Es ist schon sehr beeindruckend, wenn es auf einmal laut wird und man sich dann bildlich vorstellen kann, wie eine römische Legion rumtrampelt und kämpft“, sagt eine Musikerin begeistert. Auch für das Ohr des Zuhörers klingt es sehr nach bildhafter Filmmusik. Welcher Film wird also vor ihrem inneren Auge ablaufen? Was sagt der Dirigent Mario Bürki dazu? Mario Bürki wollte die Stückauswahl möglichst breit und vielfältig gestalten, verriet er uns im Interview. Aufgrund der Vielfalt, „hätte es jedes der Stücke sein können“, das sich als Lieblingsstück der Musiker entpuppt. Deshalb „war ich schon positiv überrascht, dass es jetzt gerade auf das Filmmusikwerk Castellum gefallen ist“, so Bürki weiter. Aber die Entscheidung sei nachvollziehbar, denn „es ist eben alles drin was man gerne mag und worunter man sich etwas vorstellen kann.“ Das komplette Interview mit Mario Bürki mit weiteren Details und Informationen über sein neues Werk Castellum, findet ihr auf dem YouTube-Kanal der BDB-Bläserjugend. (mwi) Campzeit 2018

21 UC-XL UC-L UC-M UC-S Ich finde, die beste Basis für Entscheidungen ist Ehrlichkeit. Mein Haus. Meine Welt. Transparenz ist bei WeberHaus fester Bestandteil der Beratung. Und einer der Gründe für die nachhaltige Begeisterung von über 36.000 Kunden. weberhaus.de Wohnmedizinisch empfohlen von der Gesellschaft für Wohnmedizin, Bauhygiene und Innenraumtoxikologie e. V. Campzeit 2018

Sammlung

Kursprogramm 2019 - BDB-Musikakademie

Sammlung

BDB-Leporello 2019
Campzeit 2018