Aufrufe
vor 7 Monaten

Campzeit 2018

  • Text
  • Musik
  • Campzeit
  • Mario
  • Musikcamp
  • Lexoffice
  • Musiker
  • Teilnehmer
  • Teamer
  • Woodband
  • Dirigent
Das Magazin zum 13. BDB-Musikcamp 2018

8 Dr.Jugendleiter hilft

8 Dr.Jugendleiter hilft weiter! Unsere Redaktion erreichen täglich zahlreiche Leserbriefe mit den verschiedensten Fragen rund um das Thema Musik. In den letzten Tagen haben sich vermehrt diverse Fragen zum Thema Jugendleiter angehäuft. Ein Glück, dass wir Experten im Haus haben. Unsere Medienteamer Marie Wintergerst und Lukas Eckert haben die Fragen an die acht angehenden Jugendleiter vom diesjährigen BDB-Jugendleitercamp weitergeleitet. Jeder von ihnen hatte einen passenden Ratschlag parat. (mwi/lec) Verzweifelte Eltern rufen mich an. Sie sagen, ihr Kind habe keinen Spaß am Instrumentalunterricht. Was sage ich ihnen? Wie gehe ich damit um? Anaïs Tubbesing: „Du könntest mit den Eltern reden und sie fragen, ob es am Instrument liegt. Vielleicht könnte das Kind auch ein anderes Instrument ausprobieren. Du könntest sie aber auch einmal fragen, ob es am Lehrer liegt, der einfach einen blöden Unterricht für das Kind macht. Wichtig ist es aber, auch mit dem Kind persönlich zu reden und nachzufragen, wo das Problem liegt. Vielleicht will es ja auch gar kein Instrument spielen, sondern ein anderes Hobby ausüben.“ Ich überlege gerade, ob ich mich bei den kommenden Wahlen als Jugendleiter aufstellen lassen soll. Ich weiß aber nicht, was als Jugendleiter auf mich zukommt. Welche Aufgaben erwarten mich? Lewin Griesinger: „Im Vordergrund steht erstmal für die Jungmusiker da zu sein. Du hast ganz viel mit den Jugendlichen zu tun. Man kann als Jugendleiter auch schöne Ausflüge organisieren und Probewochenenden planen. Das tolle ist natürlich auch, sich selbst weiterbilden zu können, wie zum Beispiel durch so einen Jugendleiterlehrgang. Du solltest die Fähigkeit besitzen, die Jungmusiker auch einmal motivieren zu können. Selbstverständlich ist aber nicht alles nur Spaß: Sei dir bewusst, dass du die Verantwortung für die Kinder und Jugendlichen in deinem Verein trägst. Deshalb solltest du dich auch in den Bereichen Aufsichtspflicht und Jugendschutz auskennen. Nur so kannst du den Eltern die Sicherheit ihrer Kinder gewährleisten.“ Es möchten sich neue Schüler für den Instrumentalunterricht anmelden. Wie gehe ich am besten vor? Lars Müller: „Als Erstes solltest du mit dem Instrumentallehrer abklären, ob er noch Plätze frei hat. Und wenn das dann geregelt ist, dann gehe am besten auf die Eltern zu und teile ihnen mit, dass ein Platz frei ist. Dann musst du noch mit dem Vorstand regeln, dass die Kinder neu in den Verein aufgenommen werden. In den ersten Unterricht könntest du vielleicht das Kind begleiten.“ Wie kann ich die Jungmusiker motivieren, regelmäßiger in die Jugendorchesterprobe zu kommen? Johanna Debatin: „Führe doch eine Anwesenheitsliste. So könntest du zum Beispiel regelmäßige Probenbesuche belohnen. Wer am Ende des Jahres weniger als dreimal gefehlt hat, bekommt etwas Süßes oder einen Kinogutschein. Das ist bestimmt ein Anreiz für viele Kinder. Dann könntest du natürlich auch dabei helfen, die Proben ansprechend zu gestalten, sodass es allen Spaß macht.“ Ich möchte nicht alleine den Posten als Jugendleiter übernehmen. Wie schaffe ich es, eine weitere Person für das Amt zu begeistern? Matthias Haverkamp: „Natürlich ist es erstmal am einfachsten Gleichaltrigen von deiner Arbeit zu erzählen und sie davon zu begeistern, welche Möglichkeiten man als Jugendleiter hat. Zum Beispiel Bildungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten wie die JuLeiCa. Die Vorteile, die man dadurch erhält, sind natürlich auch toll. Und dann macht natürlich auch die Arbeit mit Jugendlichen Spaß. Erzähle doch, welche Veranstaltungen und Ausflüge man planen kann, wie zum Beispiel Klettergarten, Schwimmen gehen oder Schlittschuh fahren.“ Campzeit 2018

9 Ich möchte gerne mit dem Jugendorchester einen Ausflug machen. Was muss ich bei den Vorbereitungen beachten? Jannik Hosp: „Grundlegende Sachen. Also es kommt erst einmal darauf an, wohin es geht und was für ein Ort es ist. Bei einem Ausflug würde ich zuerst die Eltern informieren und versicherungstechnische Fragen abklären. Dann gibt es viele Dinge zu organisieren. Bei einem Ausflug zur Schlittschuhbahn zum Beispiel. Wer hat Schlittschuhe, wie viele müssen ausgeliehen werden? Im Elternbrief muss auch darüber informiert werden, wie wir den Zielort erreichen und was dabei zu beachten ist. Grundsätzlich ist die Sicherheit der Kinder am wichtigsten, daher solltest du natürlich die Erlaubnis der Eltern einholen.“ Erfolgreich musizieren mit Qualitätsinstrumenten von JUPITER. Ihr JUPITER Fachhändler berät Sie gerne über die besonderen Spezifikationen. Wie schaffe ich es, neue Kinder für den Musikverein zu begeistern? Philipp Messmer: „Ich finde, man sollte den Kindern Musik früh nahe bringen, aber nicht zu früh. Am besten erreichst du sie in der zweiten oder dritten Klasse. Wenn du die Kinder erst ansprichst, wenn sie bereits älter sind, haben sie oft schon viele andere Hobbies und machen Musik dann vielleicht nur so „nebenher“. Man kann die Kinder über Infoveranstaltungen begeistern, die am besten in der Schule stattfinden. Hier sind Instrumentenvorstellungen eine sehr gute Methode, um Interesse zu wecken. Einfach zeigen, was es so gibt, das Angebot der Bläserklassen und Musik-AGs vorstellen und die Schüler ausprobieren lassen.“ Vertrieb: ARTIS MUSIC Division of MUSIK MEYER GmbH • Industriestr. 20 35041 Marburg (Germany) JUPITER - spiel mit! Eines der Kinder hat auf dem Probenwochenende Heimweh bekommen, was soll ich tun? Julia Spänle: „Du kannst versuchen, das Kind mit Spielen auf andere Gedanken zu bringen oder Freunde des Kindes dazu zu holen, um das Kind aufzuheitern. Eventuell kannst du im Notfall auch gemeinsam mit dem Kind die Eltern anrufen, das macht das Heimweh allerdings auch hin und wieder schlimmer. Hier muss man dann besonders abwägen.“ Beste Preis-Leistung für deinen Weg in die Blasmusik. Exklusiv bei session erhältlich! Wenn ihr noch mehr rund um das Thema Jugendarbeit im Musikverein erfahren, oder sogar selbst Jugendleiter werden wollt, dann findet ihr viele weitere Informationen unter: www.bdb-jugendleiter.de www.session.de Wiesenstraße 4 | Walldorf (Baden) Campzeit 2018

Sammlung

Kursprogramm 2019 - BDB-Musikakademie

Sammlung

BDB-Leporello 2019
Campzeit 2018